Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Gedankenfreier Fall



Webnews



http://myblog.de/wakarimasen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Snap – The Power

Ein Teil meiner Vergangenheit kam mal wieder vorbei geschneit. Wie es scheint, ist es hier aber zu warm und er schmilzt bald. Es sollte halt nicht sein. Wenigstens hab' ich dadurch aber mal wieder etwas gelernt. Eigentlich wusste ich es schon vorher aber jetzt wurde es mir zum ersten mal wirklich bewiesen.


Macht verdirbt.


Leider nicht sich selber, sondern den, der sie hat.


Diesen Verlauf sieht man recht gut, an dem was passiert ist.

Früher war ich ja mal in ein paar Foren unterwegs. Inzwischen sind sie zwar alle weg, aber egal. Eines von denen kam halt wieder. Sogar noch das erste, in dem ich aktiv war.

Ein paar Tage ging's auch gut. Man hat halt wie früher, über diverse Sachen geredet. Dabei gab es jedoch einen Satz an Streithähnen, die immer zankten und einen Spammer, der immer irgendwas in den Raum warf. Wie sich recht schnell herausstellte, waren die Leute vorher auch in nem anderen Forum zusammen. (eine Art Ersatz zu dem Verschwundenem)

Dort ging es wohl genauso zu.


Das blöde an der Sache ist bloß, dass es dort eine brauchbare Administration gab' und hier...nun...gab's einen der Streithähne und einen Admin, der von sich behauptete keine Ahnung in solchen Belangen zu haben.


Irgendwann haben sie es dann geschafft, sich richtig hoch zu schaukeln und der Admin hat insgesamt 3 Leute gesperrt. Hier wurde man auch zum ersten mal stutzig. Der nervige Spamer, war immer noch da. Außerdem gab's keine weitere Begründung dazu.

Also hat einer der „neuen“ Mods mal nachgefragt, was denn los wäre. Die Antwort hat mich nicht wirklich gewundert, aber ein anderer Mod (oder der selbe) hat fest gestellt, dass die Antwort vom Account des Spammers aus kam, was an sich ziemlich seltsam war und behoben wurde, was ich aber nicht mitbekommen hatte.

Also wieder nachgefragt.

Nun stellte sich heraus, dass unser Spamer und der Admin die selbe Person waren, die nun Besserung gelobte und sich hinstellte und die anderen, nun gebannten, als Schuldige hinstellte. Nur fühlten wir uns zu recht etwas verarscht. Außerdem war allen klar, dass damit der Admin ziemlich...wenig Führungsqualität hat.

Der erste Beitrag, der das zum Thema hatte, wurde recht schnell gelöscht, wegen angeblicher Beleidigungen gegen den Admin. (diesmal konnte ich ihn vorher lesen, da war keine) Also hab' ich mal meinen Senf dazu gegeben und bekam dazu eine ziemlich pampige Antwort, von der Person die Besserung gelobt hatte.


Ende vom Lied: unser toller Admin stellt sich hin und meint, dass das Forum von vornherein eh nicht funktioniert hätte, dass man doch gehen solle, wenn's einem nicht passt und das eh die anderen Schuld sind.



Worauf will ich nun hinaus?

Tja, an sich lief's die ganze Zeit gut, bis unser Spamer macht bekam, also Admin wurde. Was in dem anderen Forum los war, weiß ich nicht, aber das besteht noch...

Bloß hier war die Macht zu verlockend. Wieso denn auf andere hören? Lieber besteht man auf seiner sturen Meinung, als zu zu geben, dass man einen Fehler (oder mehrere) gemacht hat. Schließlich gibt’s ja keine höhere Instanz, die wen zur Rechenschaft ziehen könnte.

Aber soetwas passiert wohl mit jedem, der zuerst von Macht träumt und sie dann schließlich bekommt. Dann will man sie nicht mehr abgeben und nur noch mehr haben. Das dadurch aber die Basis der Macht (also hier das Forum) zerstört werden, wird einem nicht bewusst und Mitmenschen, die einen darauf hinweisen, werden als Verräter oder Feinde vermerkt. Die wollen ja gar nicht helfen, die wollen nur die Macht haben.



Ironie des Schicksals:

Ich les grad' den dritten Teil von „Per Anhalter durch die Galaxie“. Gegen Ende (Seite 188, Kapitel 28) wird da das Problem erörtert. Jedenfalls etwas in die Richtung. Da geht’s darum, wer die Galaxie regieren soll. (was ja ziemlich viel Macht ist) Das Kapitel endet mit der der Frage:
„Wer kann denn regieren, wenn jeder, der es will, um alles in der Welt daran gehindert werden muss?“

Des Rätsel's Lösung ist meiner Meinung aber nicht das Wahre.



Zurück zum Thema:

Leider scheint es meistens so abzulaufen:

-gib einem schwachem Mensch etwas Macht

-eh du dich versiehst hat er die selber zerstört und dürstet nach mehr


Wobei schwach hier nicht meint, dass er wenig kräftig ist, sonder dass sein Charakter nicht allzu gefestigt ist und wenn vom Wunsch nach Macht dominiert wird.

Man könnte fast sagen, dass der, der seine Macht ohne zu murren wieder abtreten würde, am besten für eben diese geeignet ist. Ganz ablehnen sollte er sie aber nicht, da dies wiederum zu vielen Fehler führen könnte und wahrscheinlich wird. (siehe Battlestar Galactica Anfang 2. Staffel)


So das war's erstmal...

Vielleicht liest man sich ja...

15.2.08 11:27
 


Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(2.4.08 18:57)
Und du bist leider ein gutes Beispiel


MM (4.4.08 08:15)
Sagt die Person, die nicht mal ihren Namen angibt und ihre Meinung nicht mal begründet. (geschweige denn einen Punkt setzt)
Aber wenn die Person diese Meinung hat, dann werde ich sie ihr lassen. Vermutlich fühlt sie sich von mr beleidigt oder angegriffen und versucht nun mich zu reizen, ärgern oder provozieren.


(5.4.08 10:02)
auch du nennst keine Namen, MM komischer Name. Aber zurück zum Thema:

-gib einem schwachem Mensch etwas Macht

mehr Arroganz geht kaum noch. Und wenn du ohne alles persönlich zu nehmen drüber nachdenkst bist auch du betroffen!


MM (5.4.08 13:31)
Wenigstens reicht MM zur Identifizierung des Person. Während keine Name nicht wirklich Schlüsse zulässt, wer das schreibt. Gibt ja viele, die keinen Eintragen. Mein MM sagt dir, mindestens dass das mein Blog sein drüfte und ich vermute ganz stark, dass du auch außerhalb des Webs weißt, wer ich bin.

Okay, Thema:
Vielleicht bin ich auch betroffen, meinetwegen. Hast du aber neben diesem einem Satz noch irgendetwas, was darauf schließen lässt?
Und noch kurz nen Argument:
Die Darstellung hier ist, wie immer übertrieben...nur wenn jemand schokiert ist, fängt er an drüber nachzudenken.


Tina / Website (14.4.08 19:46)
Im Grunde sind doch alle Menschen schwach, denn ob bewusst oder unbewusst, fallen wir irgendwann auf die Verführung hinein und geben nach. Ganz unbewusst und ohne jedes Schuldgefühl.

Und je nachdem, wie man aufgewachsen und erzogen ist, verfällt man ihr schneller oder nicht so schnell.

Allein die Reaktion ist lustig. Getroffene Hunde bellen und wer nicht mal einen Nick dalassen kann, damit man ihn/sie ansprechen kann, ist dazu noch feige.

(Musste ich hier einfach mal loswerden, auch wenn es verspätet ist.)


MM (15.4.08 12:02)
Also dem oberen Teil kann ich eigentlich nur zustimmen...


Liegt das an mir, oder kann man den unteren Teil auch wunderbar gegenmich benutzten...ich hab' ja angefangen zu bellen, ergo hat's mich am schlimmsten erwischt.
Is' mir nur grad' aufgefallen (vor 3 Stunden).


Zeit hat doch heir eh keine Bedeutung.


Tina / Website (15.4.08 21:49)
Uh, nein, es war eigentlich nicht gegen dich gemeint.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung